Wir können diesen Blog-Eintrag nicht beginnen, ohne allen unseren Kunden, die sich in den letzten Wochen bei uns gemeldet haben, um sich zu informieren, ob es uns allen gut geht, ein großes Dankeschön auszusprechen! Glücklicherweise sind wir alle gesund und sehr optimistisch, dass sich die Dinge in den kommenden Wochen und Monaten weltweit verbessern werden.
Es waren ein paar seltsame Monate. Gegen Mitte März wurde es sehr deutlich, dass sich der Coronavirus in Europa auszubreiten begann, aber zu diesem Zeitpunkt konnte niemand voraussehen, dass Spanien sich innerhalb weniger Tage im Ausnahmezustand befinden würde! Wir ahnten, dass sich die Situation verschlimmern würde, und wir waren uns bewusst, dass wir möglicherweise mit einem Rückgang unserer Buchungen und auch allgemein des Handels konfrontiert sein würden, aber dass das ganze Land kurz vor Ostern zum Stillstand kommen würde, war uns in der Anfangsphase nicht bewusst. Es ging alles sehr schnell und es war natürlich ein Schock, da Spanien, gerade um diese Zeit des Jahres, auf den Tourismus angewiesen ist. Im Laufe der folgenden Wochen haben wir buchstäblich von einem Tag auf den anderen gelebt, auf Nachrichten und Informationen gewartet und darauf gehofft endlich ein Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Rückblickend hatten die schnellen und strengen Massnahmen der spanischen Behörden einen kontinuierlichen Rückgang der Fälle zur Folge.
Während des Ausnahmezustandes, haben wir immer noch unsere Kunden betreut (die meisten von uns im Homeoffice). Wir haben so gut wie möglich versucht ihnen bei der vorverlegten Rückreise oder Umbuchung zu helfen und wenn nötig den Mietvertrag zu verlänger. Wir haben, durch die vielen Anrufe, Mails und die besten Wüsche für die Zukunft, wirklich gemerkt, dass unsere Kunden wie eine Familie für uns ist und wir sind allen überaus dankbar für die Unterstützung. In der Tat haben wir in den letzten Wochen viel Zeit damit verbracht, mit unseren Kunden zu plaudern, vor allem mit den Stammkunden, und jeder möchte wissen, wie es in Spanien im Vergleich zu dem, was man in den Nachrichten sieht, wirklich aussieht.
Um ehrlich zu sein, haben die Menschen in Spanien in den letzten Wochen viel Solidarität gezeigt, und obwohl die Isolation für fast alle frustrierend und natürlich in so vielerlei Hinsicht beunruhigend war, haben wir uns alle an das Leben angepasst, und der Rückgang der Infektionen zeigt einen sehr positiven Verlauf. Natürlich sind wir auch alle sehr mitgenommen über die traurigen und zahlreichen Todesfälle in Spanien.
Die ersten Tage waren für die meisten ein wenig panisch und chaotisch, und die Regale in den Supermärkten waren sehr schnell vollkommen leer. Natürlich wurde allen schnell bewusst, dass es Lebensmittelvorräte geben würde und jeder in der Lage sein würde das Notwendigste, und auch alles andere, zu kaufen. Die Bevölkerung begriff bald, wie wichtig soziale Distanzierung ist, und folgte den Anleitungen zur Hygiene, sozialer Distanzierung und Sicherheitsmaßnahmen.
Spanien ist ein sehr gesellschaftsorientiertes Land und die Menschen brauchen ihre Freunde und Familien. Spanische Familien kommen in der Regel regelmäßig zusammen, teilen sich die Verantwortung für die Betreuung und Erziehung der Kinder und leben ein sehr gemeinschaftliches Leben. Es war natürlich für die meisten von uns sehr schwierig, sich an die neue Situation anzupassen, denn auch in Spanien wohnt die Mehrheit der Menschen in Wohnungen und nicht in Häusern mit Gärten. Es war schwierig für alle diese Beengtheit und Reduzierung der Mobilität zu überstehen.
Spanien kündigte vor kurzem an, zu „der neuen Normalität“ zurückzukehren, und mehr als die Hälfte des Landes befindet sich in die erste Phase dieser Entwicklung. Bars und Geschäfte wurden wieder eröffnet (wenn auch mit einigen Einschränkungen), und es ist auch absehbar, das der Rest des Landes sehr bald folgen wird. Jetzt, wo der Sommer nicht mehr weit ist und es schon wirklich richtig warm ist, wird es wunderbar sein, wenn wir wieder mit unseren Familien und Freunden unsere Zeit genießen.
Wir alle hoffen, dass bald wieder Normalität einkehren wird, und wir freuen uns sehr darauf, alle unsere Stammkunden, und natürlich auch neue Kunden wieder begrüßen zu dürfen. Wenn Sie Bedenken haben, in diesem Jahr nach Spanien zu reisen, seien Sie versichert, dass alle Gesundheits- und Sicherheitsnahmen getroffen werden um unseren Kunden eine einwandfreie und geschützte Autovermietung anzubieten. Der Ablauf wird natürlich nicht so sein wie vorher aber wir arbeiten hier bei Drivalia sehr hart daran, uns auf den Sommer vorzubereiten und Sie alle willkommen zu heißen.
Bleiben Sie positiv, wo immer Sie sind. Es gibt Licht am Ende des Tunnels, und das Licht kommt immer näher!

¡Viva España!